BEGEGNE DIR SELBST

 

Fußreflexzonen - Therapie

 

 „Hominis imago in pedibus“ ist lateinisch und bedeutet: das Abbild des Menschen in den Füßen.

Durch die Reizung von Nervenendpunkten am Fuß ist es möglich Entspannung, Schmerzlinderung und Heilimpulse auf den Gesamtorganismus zu erzielen.

Es gibt Hinweise, dass die Reflexzonen - Therapie schon seit ca. 4000 Jahren praktiziert wird. Durch gezielten Druck auf Schlüsselpunkte am Fuß können physiologische Vorgänge im Körper normalisiert werden. Dabei ist es völlig unabhängig davon, wie weit Störungen von den Reflexpunkten entfernt sind.

Alle inneren Organe und Organsystheme können erreicht werden. Es kann auf alle körperliche und seelische Störungen Einfluss genommen weden. Auch bei psychosomatischen Beschwerden wie Schlafstörungen, Verdauungsbeschwerden oder Muskelverspannungen kommt eine Fußreflexzonen-Therapie zum Einsatz.

Sehr gut eignet sich die Fußreflexzonen-Therapie auch zur Vorbeugung.